Lingualtechnik

LingualtechnikIncognito® – feste Spange einmal anders

Schon Stars wie Tom Cruise, Celine Dion und Nicolas Cage haben sie mit größter Selbstverständlichkeit getragen – die Zahnspange. Seither gelten die an den Zähnen befestigten Vorrichtungen aus Metall oder Keramik als salonfähig.

Wünschen Sie sich auch ein natürliches, strahlendes Lächeln, das Lebensfreude und Attraktivität ausstrahlt, scheuen sich aber vor dem Tragen einer sichtbaren Spange?

Incognito® bietet Ihnen eine zeitgemäße und unsichtbare Alternative zu herkömmlichen festen Zahnspangen.

Hierbei handelt es sich um eine sogenannte Lingualtechnik, welche auf einem hochmodernen Bracketsystem für Patienten mit jeglicher Art von Zahnfehlstellung basiert. Es ist eine unsichtbare, leicht zu pflegende und ästhetisch ansprechende Alternative zur konventionellen festen Zahnspange. Das einzigartige System bietet hohen Tragekomfort und ermöglicht hochwertige und zuverlässige Behandlungsergebnisse.

Mit Hilfe modernster computergestützter Technologie werden die einzelnen Komponenten individuell für Sie angefertigt. Incognito ist ein Zahnspangensystem, das für jeden Patienten „maßgeschneidert“ wird. Von höchster Präzision angefertigte Drähte und extrem flache Brackets ermöglichen nahezu uneingeschränkten Sprachkomfort, sind allergiefrei und können fast ohne Altersbegrenzung eingesetzt werden.

Nach ausführlicher Beratung und Behandlungsplanung in unserer Praxis werden Silikonabdrücke Ihrer Zähne an die Firma TOP-Service für Lingualtechnik GmbH versandt, welche aus diesen Abdrücken Gipsmodelle herstellt.

Erfahrene Zahntechniker sägen die Gipszähne aus und stellen sie anschließend mit Hilfe von Wachs so auf, daß die Zahnreihen regelrecht ausgeformt sind und Ober- und Unterkieferzähne perfekt aufeinander stehen. Das Behandlungsergebnis wird hier also vorweggenommen. Dieses sogenannte Setup wird dann mit einem 3D-Scanner in einem hochpräzisen Verfahren digitalisiert.

Am Computerbildschirm werden dann individuell an Ihre Zähne angepaßte Brackets, entworfen. Diese werden anschließend auf einem 3D-Drucker in Wachs ausgegeben, mit Gußkanälen versehen, in Gips eingebettet und in einer hoch goldhaltigen Legierung ausgegossen.

Die Goldbrackets werden oberflächenbehandelt und in eine Übertragungsschiene aus Silikon eingebettet. Mit dieser werden dann alle Brackets auf einmal exakt an der zuvor mit Hilfe des Computers berechneten Stelle auf Ihre Zähne geklebt.

Die für die Behandlung erforderlichen Drähte werden von computergesteuerten Biegerobotern präzise in die notwendige Form gebracht.

Bereits nach relativ kurzer Zeit nach dem Einsetzen der Apparatur werden Sie Fortschritte in der Behandlung direkt beobachten können, da, anders als bei konventionellen an der Zahnaußenseite befestigten Spangen, nichts den Blick auf die Zähne verstellt.

Allerdings müssen Sie sich in den ersten Tagen zunächst an den Fremdkörper im Mund gewöhnen. Hiervon ist insbesondere die Zunge betroffen. Bei der weitaus überwiegenden Zahl der Behandelten ist dieser Eingewöhnungsprozeß aber spätestens nach zwei Wochen abgeschlossen – insbesondere da die Incognito®-Zahnspange perfekt auf Ihre individuelle Fehlstellung und die Form Ihrer Zähne hin angepaßt ist.

Wir beraten Sie gern ausführlich über das Incognito®-Behandlungssystem oder auch andere Methoden der Zahnregulierung.

Kontakt

Dr. J.-O. Westphal und Dr. M. Westphal

Kieferorthopäden

Sophienstrasse 8
95444 Bayreuth

Jugendabteilung
+49 921 61033
Erwachsenenabteilung
+49 921 61051

E-Mail: info@westphal-westphal.de

Anfahrt